Sonntag, 2. Januar 2011

Ich sehne mich nach Farbe


Es ist jedes Jahr im Januar das Selbe. Ich sehne mich nach Farbe. Knallig-bunt. Daher entstand diese Karte zum Kollegenabschied auch mit intensiven Tönen - Aubergine, Wassermelone und Granit. Eine gute Kombi, wie ich finde.

Morgen gibt es dann noch mal ein Sale-a-bration-Teilchen, ok?

Jetzt muss ich erst mal ein bißchen an die frische Luft. Gestern und vorgestern waren Gammeltage. Da wird es Zeit, dass wir heute mal eine Runde drehen. Macht's gut.

Liebe Grüße von der Simone

1 Kommentar:

  1. Hi Simone,
    ja da stimme ich Dir zu- FARBE komm ---
    Das erinnert mich an das Lied- von früher, du kennst es sicher auch...
    Farbe kommt in dein Leben, Farbe kommt in dein Leben-
    wo der Meistermaler malt...
    fiel mir grad spontan ein- witzig
    Dir lg
    bis die Tage mal
    michaela

    AntwortenLöschen