Donnerstag, 6. Januar 2011

Ja, ja, die In-Colors


Um es vorweg zu nehmen: ich wurde inspiriert. Die liebe Michaela erwähnte, dass sie ganz viel rumgewerkelt hat mit den In-Colors von Stampin' Up!. "Ohhhhhhhhhh, die gibt es ja auch noch..." huschte durch mein Hirn. Das Papier hatte ich irgendwie ganz weit weg gelegt, nicht nur im Regal, auch in Gedanken.

Also, ich entschied mich für BLUTORANGE und habe dann den Color-Coach befragt, was er zu Blutorange empfiehlt. Heraus kam: Savanne und Mittelblau. Mittelblau ist auch eine der Farbe, die ich verbannt hatte - aber zusammen gefällt mir das so sehr gut.

Ich erkläre noch die beiden Fremdworte (oder anders gesagt: Fachvokabular), die ich heute benutzt habe, ok?
In-Colors: sind Farben von SU, die für zwei Jahre ins Programm genommen werden. Seit Oktober 2010 gibt es in Deutschland die ersten fünf davon und die nächsten folgen mit dem neuen Katalog im Oktober 2011.
Color-Coach: das sind einzelne Papier-Tags zusammengebunden an einem Ring. Zu jeder SU-Farbe gibt es zwei Kombinationsempfehlungen im Color-Coach. Die letzten Tage hab ich den Color-Coach oft benutzt und mich einfach mal eingelassen auf die Vorschläge, die er macht. Und es sind tolle Sachen dabei raus gekommen, sag ich Euch.

So, das war's für heute. Bis bald mal wieder ........... die Simone

1 Kommentar:

  1. Praktisch so ein Color-Coach! Die Farben würden auch gut zu eine männlichen Karte passen, oder? Vielleicht dann ohne Schleife und Blümchen. ;0)
    Viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen